Gesellschaft fŘr Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


Informatik 2004, Informatik verbindet, Band 2, Beitr├Ąge der 34. Jahrestagung der Gesellschaft f├╝r Informatik e.V. (GI), Ulm, 20.-24. September 2004 P-51, 530-536 (2004).

GI, Gesellschaft f├╝r Informatik, Bonn
2004


Editors

Peter Dadam, Manfred Reichert (eds.)


Copyright © GI, Gesellschaft f├╝r Informatik, Bonn

Contents

Aspekte einer prozessorientierten Systemarchitektur f├╝r Informationssysteme im Gesundheitswesen

Richard Lenz and Klaus. A. Kuhn

Abstract


Der Behandlungsprozess eines Patienten ist in hohem Ma├če durch die Ko- operation vieler Abteilungen und Fachdisziplinen gekennzeichnet. Gerade in solchen Umgebungen ist eine reibungslose Prozessunterst├╝tzung von gro├čer Bedeutung. Im Gesundheitswesen setzen sich aber Workflowmanagementsysteme kaum durch, obwohl die Abl├Ąufe sich h├Ąufig ├Ąndern und damit eine Trennung von Ablauf und An- wendungslogik sinnvoll erscheint. Es stellt sich die Frage, wie der Behandlungsprozess eines Patienten sinnvoll durch IT unterst├╝tzt werden kann und wie eine solche Unterst├╝tzung am ehesten mit den heute verf├╝gbaren Anwendungen und Werkzeugen umgesetzt werden kann. Zur Beantwortung dieser Frage werden in diesem Papier behandlungsunabh├Ąngige generische Prozessmuster und behandlungsspezifische Leitlinien und Pfade unterschieden.


Full Text: PDF

GI, Gesellschaft f├╝r Informatik, Bonn
ISBN 3-88579-3080-6


Last changed 24.01.2012 21:47:30