Gesellschaft fŘr Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


Lect. Notes Inform., Proc. P-49, 161-164 (2004).

GI, Gesellschaft f├╝r Informatik, Bonn
2004


Editors

Gerhard Schiefer, Peter Wagner, Marlies Morgenstern, Ursula Rickert (eds.)


Copyright © GI, Gesellschaft f├╝r Informatik, Bonn

Contents

Wissensmanagement als strategischer E-Government-Baustein f├╝r Verbraucherschutz, Ern├Ąhrung und Landwirtschaft

Jan Mark Pohlmann

Abstract


In der Initiative BundOnline 2005 verpflichten sich die ├Âffentlichen In- stitutionen, die wichtigsten Dienstleistungen bis 2005 elektronisch anzubieten. Damit wird ein wichtiger Beitrag geleistet, um die Kommunikation zwischen ├Âffentlicher Verwaltung und den B├╝rgern effizienter zu gestalten. Der Schwerpunkt dieser Initiative liegt zun├Ąchst darin, den B├╝rgern wichtige Verwaltungsdienstleistungen online zur Verf├╝gung zu stellen und Informationen der Verwaltung ├╝ber einschl├Ągige Portale abrufbar zu gestalten. F├╝r die Kommunikation zwischen Verwaltung und B├╝rgern ist dies ein erster Schritt. In der Zusammenarbeit zwischen ├Âffentlichen Institutionen in Bund und L├Ąndern reicht dieser Ansatz jedoch noch nicht aus. Notwendig ist hier der Aufbau und die Nutzung von Wissensmanagement-Plattformen. Sie erst erm├Âglichen es, Informationen ├╝ber die elektronisch organisierte Zusammenarbeit zu erstellen und zu nutzen. Auf diese Weise k├Ânnen Gremien mit ├Ârtlich verteilten Mitgliedern gemeinsame Dokumentenbest├Ąnde mit unterschiedlichen Berechtigungen erarbeiten und dezentral pflegen. Dies gew├Ąhrleistet einen stets aktuellen und von allen Seiten zugreifbaren Informationsraum. Der Beitrag beschreibt, welche methodischen und IT-technischen Bausteine f├╝r den Einsatz eines solchen Wissensmanagement- Systems notwendig sind und leitet zur Darstellung konkreter heute in der Praxis bereits eingesetzter Systeme ├╝ber.


Full Text: PDF

GI, Gesellschaft f├╝r Informatik, Bonn
ISBN 3-88579-378-4


Last changed 24.01.2012 21:46:20