Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


INFORMATIK 2003 - Mit Sicherheit Informatik, Schwerpunkt "Sicherheit - Schutz und Zuverlässigkeit", 29. September - 2. Oktober 2003 in Frankfurt am Main. P-36, 167-178 (2003).

GI, Gesellschaft für Informatik, Bonn
2003


Editors

Rüdiger Grimm (ed.), Hubert B. Keller (ed.), Kai Rannenberg (ed.)


Copyright © GI, Gesellschaft für Informatik, Bonn

Contents

Zuverlässige Software durch den Einsatz von UML, MDA und der Programmiersprache Ada

Jörg Matthes , Hubert B. Keller , Wolf-Dieter Heker , M. Kersten and Christian Fouda

Abstract


Sowohl die Qualität der entwickelten Software und ihre Fehlerquote als auch ihre Kosten in der Wartungsphase sind trotz Softwareentwicklungsumgebungen, Vorgehensmodellen und Werkzeugen nicht befriedigend. Zuverlässige Software für den Dauerbetrieb muss erhöhten Anforderungen genügen. Um sowohl Qualitätsanforderungen als auch Kosten in den Griff zu bekommen, sind Modelle unterschiedlichen Detaillierungsgrades und automatische Transformationsprozesse weitgehend in den Mittelpunkt der Entwicklung zu stellen. Mit UML steht eine visuelle Modellierungssprache zur Verfügung, um Modelle unterschiedlichen Abstraktionsgrades zu erstellen. Mit der Model Driven Architecture (MDA) ist ein Prinzip/Rahmen definiert, der zur automatischen Generierung von Software, und zwar sowohl bez. statischer als auch dynamischer Eigenschaften von Modellen, eingesetzt werden kann. Es wird die Hinführung zu dieser Technologie beschrieben, deren wesentliche Prinzipien, die Profilierung von UML als Grundlage von MDA und die Umsetzung in einem verteilten Client/Server System gezeigt.


Full Text: PDF

GI, Gesellschaft für Informatik, Bonn
ISBN 3-88579-330-X


Last changed 04.10.2013 17:59:45