Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


INFORMATIK 2012 P-208, 189-203 (2012).

Gesellschaft für Informatik, Bonn
2012


Copyright © Gesellschaft für Informatik, Bonn

Contents

Auf dem Weg zu einem ganzheitlichen, quantitativen Bewertungsansatz für Energiemonitoring-Systeme in Rechenzentren

Björn Schödwell , Gregor Drenkelfort , Koray Erek , Rüdiger Zarnekow and Frankbehrendt

Abstract


Kontinuierlich steigende Energiepreise und Leistungsdichten sowie der Druck, ökologisch verantwortungsvoll zu agieren, verstärken die Bemühungen der Betreiber von Rechenzentren, neben der Performanz, Kapazität und Verfügbarkeit technischer Anlagen auch die energetischen Prozesse zu überwachen. Bisher setzen die Betreiber das Energiemonitoring in variierender Güte um und schränken so die Chancen ein, energetische Optimierungspotentiale zu erschließen. Oftmals fehlen der technische Hintergrund und das Wissen über die messtechnischen Möglichkeiten. Zugleich finden sich in der Literatur keine quantitativen Ansätze zur ganzheitlichen Bewertung des Status Quo. Daher werden in diesem Beitrag ausgehend von den funktionalen Systemen in Rechenzentren Teilbereiche des Energiemonitorings identifiziert, Anforderungen und Bewertungskriterien für ein integriertes Energiemonitoring-System abgeleitet und für die Bewertungskriterien qualitative Abstufungen vorgeschlagen. Darauf beruhend wird ein erster Ansatz zur ganzheitlichen, quantitativen Beurteilung von Energiemonitoring-Systemen entwickelt und exemplarisch auf die Anforderung zur vollständigen Datenerhebung angewendet. Der Beitrag bietet Betreibern somit Hilfestellung bei der Planung, Umsetzung und Bewertung eines Energiemonitoring-Systems.


Full Text: PDF

Gesellschaft für Informatik, Bonn
ISBN 978-3-88579-602-2


Last changed 20.02.2014 12:57:59