Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


Software Engineering 2009 P-150, 125-130 (2009).

Gesellschaft für Informatik, Bonn
2009


Copyright © Gesellschaft für Informatik, Bonn

Contents

Ein Klassifikationsansatz zur Variabilitätsmodellierung in E/E-Entwicklungsprozessen

Cem Mengi and Ibrahim Armaç

Abstract


Das Erfassen und Verwalten von Varianten in E/E-Entwicklungsprozessen ist für Automobilhersteller mit einem großen Aufwand verbunden. Hinzu kommt, dass sie derzeit ihre Prozesse auf den AUTOSAR Standard anpassen. Die Auswirkungen in Bezug auf Variabilität sind dabei sehr vielfältig und können sehr komplex werden, wenn der Prozess nicht geeignet organisiert wird. In diesem Artikel wird daher ein Klassifikationsansatz vorgestellt, der die Auswirkungen von AUTOSAR im Hinblick auf Variabilität berücksichtigt. Dabei betrachten wir drei Ebenen: die Feature-Ebene, die Funktions-Ebene und die Architektur-Ebene. Durch die Klassifikation kann der Prozess besser strukturiert und analysiert werden, so dass Varianten in den unterschiedlichen Ebenen genauer beleuchtet werden.


Full Text: PDF

Gesellschaft für Informatik, Bonn
ISBN 978-3-88579-244-4


Last changed 04.10.2013 18:21:53