Gesellschaft fŘr Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


WM2009: 5th Conference on Professional Knowledge Management P-145, 450-459 (2009).

Gesellschaft f├╝r Informatik
2009


Editors

Knut Hinkelmann, Holger Wache (eds.)


Copyright © Gesellschaft f├╝r Informatik

Contents

Wissensbilanzierung im enbw-konzern - konsolidierung von wissensbilanzen zu einem konzer├╝bergreifenden management-cockpit

Kay Alwert , Manfred Bornemann and Ulrich Schmidt

Abstract


Die EnBW Energie Baden-W├╝rttemberg AG (EnBW) ist mit rund sechs Millionen Kunden und ├╝ber 20.000 Mitarbeitern das drittgr├Â├čte deutsche Energieversorgungsunternehmen. Sie betreibt die gesamte Wertsch├Âpfungskette von der Energieerzeugung ├╝ber deren Verteilung bis hin zum Vertrieb. Neben materiellem und finanziellem Kapital ist das so genannte Intellektuelle Kapital von wesentlicher Bedeutung f├╝r den Gesch├Ąftserfolg. 2005 hat die EnBW daher damit begonnen ihr Intellektuelles Kapital in einem langfristig angelegten Konzernprogramm zuerst in einzelnen Gesellschaften, dann in allen Kernkonzerngesellschaften zu erfassen, zu bewertet und ├╝ber zentral und dezentral gesteuerte Ma├čnahmen zu entwickeln. Zus├Ątzlich zur dezentralen, gesellschaftsspezifischen Entwicklung des Intellektuellen Kapitals wurden ab 2006 die einzelnen Wissensbilanzen zu einer konzernweiten ├ťbersicht, der \?KonzernwissensbilanzÔÇť, konsolidiert und die sich hieraus ergebenden Kernaussagen ver├Âffentlicht. Nun liegen erstmals Zeitreihen ├╝ber drei Jahre vor, deren methodische Erstellung in diesem Beitrag dargestellt wird. Im Vordergrund des Artikels stehen Grundsatzfragen zur Konsolidierung von zun├Ąchst unabh├Ąngigen Wissensbilanzen der einzelnen Gesellschaften, das gew├Ąhlte Konsolidierungsverfahren sowie Visualisierung, Interpretation und Kommunikation der Ergebnisse innerhalb und au├čerhalb der EnBW.


Full Text: PDF

Gesellschaft f├╝r Informatik
ISBN 978-3-88579-239-0


Last changed 24.01.2012 22:04:59