Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


Integration, Informationslogistik und Architektur, DW2006, 21.-22. Sept. 2006,Friedrichshafen P-90, 247-262 (2006).


2006


Editors

Joachim Schelp, Robert Winter, Ulrich Frank, Bodo Rieger, Klaus Turowski (eds.)


Contents

Ein evolutionĂ€res Vorgehensmodell zur EinfĂŒhrung von Corporate Performance Management Systemen

J. Becker , D. Maßing and C. Janiesch

Abstract


Corporate Performance Management (CPM) ist ein unternehmensweiter, strategischer Ansatz zur Bewertung der Performance des Unternehmens inmitten eines sich stĂ€ndig verĂ€ndernden GeschĂ€ftsumfelds. Klassische Methoden zur Informationsbedarfsanalyse, Softwareentwicklung oder zur EinfĂŒhrung von System fĂŒr Business Intelligence (BI) bzw. Enterprise Resource Planning (ERP) eignen sich nicht oder nur bedingt fĂŒr die EinfĂŒhrung der fĂŒr CPM nötigen SoftwareunterstĂŒtzung. Insbesondere isolierte AnsĂ€tze entsprechen nicht dem Gedanken von CPM. Da CPM-Systeme weniger als Projekt, sondern vielmehr als fortlaufende Entwicklung zu sehen sind, muss der Fokus auf sich Ă€ndernden Anforderungen und der einfachen aber adĂ€quaten Informationsbedarfsanalyse liegen. Das in der Praxis erprobte, hier vorgestellte evolutionĂ€re Vorgehensmodell der ISR Information Products AG trĂ€gt diesem Sachverhalt Rechnung und ermöglicht die iterative und modulare Umsetzung von CPM-Systemen.


Full Text: PDF

ISBN 978-3-88579-184-3


Last changed 24.01.2012 21:55:11