Gesellschaft fŘr Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


Integration, Informationslogistik und Architektur, DW2006, 21.-22. Sept. 2006,Friedrichshafen P-90, 61-80 (2006).


2006


Editors

Joachim Schelp, Robert Winter, Ulrich Frank, Bodo Rieger, Klaus Turowski (eds.)


Contents

Konfigurative Referenzmodellierung zur Fachkonzeption von Data Warehouse-Systemen mit dem H2-Toolset

R. Knackstedt , S. Seidel and C. Janiesch

Abstract


Im Rahmen einer auf einer konsensorientierten Wahrheitskonzeption basierenden Informationsbedarfsermittlung ist es von Bedeutung, die Auffassungen mehrerer Sachverst├Ąndiger zusammenzuf├╝hren. Dieser Beitrag identifiziert den Einsatz konfigurierbarer Referenzmodelle als wichtiges Instrument zur Ausweitung der Expertisenbasis von Informationsbedarfsermittlungen. Konfigurative Referenzmodelle erm├Âglichen durch die f├╝r sie konstituierenden Wenn-Dann- Aussagen die Formulierung von Theorien sowohl zur angemessenen inhaltlichen Gestaltung von Data Warehouse-Systemen in verschiedenen Kontexten als auch die Explikation modellierungstheoretischer Aussagen zur geeigneten Gestaltung der konzeptionellen und repr├Ąsentationellen Aspekte von Modellierungsmethoden f├╝r Data Warehouse-Fachkonzepte. F├╝r die Erstellung und Nutzung entsprechender referenzmodellbasierter Aussagesysteme stellt der Beitrag eine umfassende Werkzeugunterst├╝tzung in Form des erweiterten H2-Toolsets vor.


Full Text: PDF

ISBN 978-3-88579-184-3


Last changed 24.01.2012 21:55:09