Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


Modellierung 2006, 22.-24. März 2006, Innsbruck, Tirol, Austria P-82, 289-292 (2006).


2006


Editors

Heinrich C. Mayr (ed.), Ruth Breu (ed.)


Contents

Komplexitätsmetriken für Geschäftsprozessmodelle

Volker Gruhn and Ralf Laue

Abstract


Häufig werden grafische Modelle zum Software-Entwurf verwendet. In spä- ten Phasen der Softwareerstellung sind solche Modelle oft schon recht "codenahe". Gerade in den früheren Phasen gibt es aber häufig Modelle, deren Hauptzweck darin besteht, die Kommunikation zwischen Auftraggebern und Entwicklern zu unterstützen. Um diese Kommunikation zu erleichtern, sollten die Modelle möglichst leicht verständlich sein. Hierfür ist zunächst zu klären, was man unter \?leicht verständlich“ versteht. Unser Beitrag untersucht, inwiefern sich Ideen bekannter Software- Komplexitätsmetriken auf grafische Geschäftsprozessmodelle übertragen lassen.


Full Text: PDF

ISBN 3-88579-175-7


Last changed 04.10.2013 18:10:12