Gesellschaft fŘr Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


INFORMATIK 2005, Informatik LIVE! Band 1, Beitr├Ąge der 35 Jahrestagung der Gesellschaft f├╝r Informatik e.V. (GI), 19. bis 22. September 2005 in Bonn P-67, 131-136 (2005).


2005


Editors

Armin B. Cremers, Rainer Manthey, Peter Martini, Volker Steinhage (eds.)


Contents

Au├červertragliche Haftung f├╝r OSS

A. G. Paul

Abstract


Die Verfasserin gibt einen ├ťberblick ├╝ber die wichtigsten au├červertraglichen Haftungsnormen des deutschen Zivilrechts und weist auf die Besonderheiten quelloffener Software unter Geltung der GNU GPL1, im Folgenden OSS genannt, hin. Ziel ist es, den Leser daf├╝r zu sensibilisieren, dass die Unentgeltlichkeit der GPL-Implikationen nicht automatisch zu einem gegen├╝ber propriet├Ąrer Software weniger strengen Haftungsma├čstab f├╝hrt. Es gibt eine Vielzahl von F├Ąllen, in denen derjenige, der aufgrund der Nutzung von Software einen Schaden erleidet, in keiner vertraglichen Beziehung mit einer an Herstellung, Vertrieb oder Nutzung beteiligten Person steht. M├Âglich ist auch, dass zwar ein Vertrag zwischen dem Nutzer und dem Gesch├Ądigten besteht, vertragliche Anspr├╝che aber ausscheiden, weil der Nutzer entweder insolvent ist oder die Anspruchsvoraussetzungen f├╝r eine vertragliche Haftung nicht vorliegen. In diesen F├Ąllen wird der Gesch├Ądigte bestrebt sein, au├červertragliche Anspr├╝che gegen├╝ber dem Hersteller geltend zu machen.


Full Text: PDF

ISBN 3-88579-396-2


Last changed 24.01.2012 21:50:40