Gesellschaft fŁr Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


INFORMATIK 2005, Informatik LIVE! Band 1, Beitr√§ge der 35 Jahrestagung der Gesellschaft f√ľr Informatik e.V. (GI), 19. bis 22. September 2005 in Bonn P-67, 64-68 (2005).


2005


Editors

Armin B. Cremers, Rainer Manthey, Peter Martini, Volker Steinhage (eds.)


Contents

Fertigung kundenindividueller Geschäftsprozesse mittels einer Process Factory

A. Werner

Abstract


Der Ruf der Kunden nach individuellen Anwendungssysteml√∂sungen zu Preisen von Standardsoftwarel√∂sungen und zu deutlich niedrigeren Einf√ľhrungsund Anpassungskosten ist deutlich h√∂rbar. Die Unternehmen richten ihre individuellen Gesch√§ftsprozesse nach den variierenden Kundenanforderungen aus und die daraus resultierenden Kernund Unterst√ľtzungsprozesse variieren in den Abl√§ufen oder Ressourcen. Im Kampf um bessere Produkte und Dienstleistungen grenzen sich so die Unternehmen voneinander ab. Anwendungssysteme unterst√ľtzen diese unternehmensindividuellen Gesch√§ftsprozesse und bew√§ltigen die Komplexit√§t der durchzuf√ľhrenden Arbeitsschritte. Wer am effektivsten seine Gesch√§ftsprozesse organisieren und diese effizient mit Anwendungssystemen umsetzen kann, erreicht signifikante Wettbewerbsvorteile am Markt. Daher besteht die wirtschaftliche Notwendigkeit Techniken zu entwickeln, die die kundenindividuelle Fertigung von Anwendungssystemen zu niedrigeren Produkt- und Anpassungskosten erm√∂glichen. Das Konzept der Process Factory beschreibt einen Teil der notwendigen Techniken.


Full Text: PDF

ISBN 3-88579-396-2


Last changed 24.01.2012 21:50:37