Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


INFORMATIK 2003 - Innovative Informatikanwendungen, Band 2, Beiträge der 33. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), 29. September - 2. Oktober 2003 in Frankfurt am Main. P-35, 243-245 (2003).

GI, Gesellschaft für Informatik, Bonn
2003


Editors

Klaus R. Dittrich (ed.), Wolfgang König (ed.), Andreas Oberweis (ed.), Kai Rannenberg (ed.), Wolfgang Wahlster (ed.)


Copyright © GI, Gesellschaft für Informatik, Bonn

Contents

Politische und organisatorische Kontextgebundenheit und Multi-channel Einbindung von Bürgerbeteiligungsangeboten im Internet

Hilmar Westholm

Abstract


eDemocracy sollte sich an ihrer gesellschaftlichen Nützlichkeit und Nutzbarkeit messen lassen und darf nicht nur den Erfordernissen von IT-Projekten genügen. Politische Beteiligungsangebote sollten Demokratisierungsprozesse i.w.S. unterstützen und durch ihre Zugänglichkeit und Verständlichkeit auch anderen als nur einer ohnehin kommunikationsstarken Elite Vorteile verschaffen. Das bedeutet, dass eDemocracy-Angebote neben dem rechtlichen, kulturellen und ökonomischen insbesondere den politischen und organisatorischen Kontext zu berücksichtigen haben, in dem sie stattfinden. Anhand von drei Fallbeispielen auf der kommunalpolitischen Ebene wird dargelegt, wie elektronische Tools wie Polling und Online-Konsultationen - mit traditionellen Beteiligungsformen kombiniert (“multi-channel”) - positiv oder negativ zur Beteiligungskultur beitragen können.


Full Text: PDF

GI, Gesellschaft für Informatik, Bonn
ISBN 3-88579-364-4


Last changed 04.10.2013 17:59:30