Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


Informatik 2014 P-232, 845-856 (2014).

Gesellschaft für Informatik, Bonn
2014


Copyright © Gesellschaft für Informatik, Bonn

Contents

Ein ansatz fur eine ontologie-basierte verbindung von IT monitoring und IT governance

Andreas Textor

Abstract


IT Governance hat zum Ziel, dass die Unternehmens-IT die Strategie und Geschäftsziele des Unternehmens möglichst effizient unterstützt. Um dies umzusetzen, existieren mehrere international anerkannte Verfahren und Standards wie z.B. COBIT, ITIL oder ISO 20000. Diese sind jedoch konzeptionell gehalten und machen meist keine Vorgaben zur technischen Umsetzung. Dieser Beitrag untersucht, wie mit Hilfe von Ontologien die Lücke zwischen solchen abstrakten Konzepten der Geschäftssicht und technisch erfassbaren Messwerten des IT-Monitorings geschlossen werden kann, konkret am Beispiel COBIT 5. Dies ermöglicht eine Top-Down-Sicht von Geschäftszielen über Services bis hin zu den Komponenten der IT, die zur Erbringung der Ziele beitragen. Hierdurch wird die Transparenz (u.a. über Kosten) erhöht. Außerdem ermöglicht eine solche Verbindung der Abstraktionsebenen eine Automatisierung der IT Governance sowie des IT Service Managements durch Regeln, die auf Konzepte der unterschiedlichen Ebenen Bezug nehmen können.


Full Text: PDF

Gesellschaft für Informatik, Bonn
ISBN 978-3-88579-626-8


Last changed 18.11.2014 21:17:37