Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


Informatik 2014 P-232, 2377-2388 (2014).

Gesellschaft für Informatik, Bonn
2014


Copyright © Gesellschaft für Informatik, Bonn

Contents

Entwicklung algorithmischer Skelette für CUDA am Beispiel von Affintiy Propagation

Christoph Winter

Abstract


In diesem Artikel wird anhand des Clusteralgorithmus Affinity Propagation (AP) eine Bibliothek bestehend aus algorithmischen Skeletten vorgestellt, mit deren Hilfe Berechnungen auf die GPU verlagert werden können. Nach einer kurzen Be- schreibung von AP wird eingehend auf die Implementierung der Bibliothek und deren Skelette eingegangen: Sowohl die abstrakten Bausteine als auch die konkrete Umsetzung und Verwendung für AP werden dargestellt. Durch das hohe Abstraktionsniveau der Bibliothek und durch Nutzung etablierter CUDA/C++ Konzepte wie Iteratoren und Funktionsobjekte entsteht eine Sammlung nützlicher Funktionen, die einerseits als Ergänzung zu bestehenden Bibliotheken, andererseits als Basis für weitere Entwicklungen dient. Die Wiederverwendbarkeit, Wartbarkeit und Übersichtlichkeit der Anwendungen werden durch deren Verwendung gesteigert. Eine kurze Analyse über das Laufzeitverhalten im Vergleich zu anderen Funktionssammlungen zeigt, dass die entwickelten Funktionen bessere Laufzeiten erzielen. Dadurch lässt sich AP unter Nutzung der Skelette im Vergleich zu einer sequenziellen Version um Faktor 40 - 50 beschleunigen.


Full Text: PDF

Gesellschaft für Informatik, Bonn
ISBN 978-3-88579-626-8


Last changed 18.11.2014 21:19:32