Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


IT-standards in der agrar- und ernährungswirtschaft -- fokus: risiko- und krisenmanagement P-226, 157-160 (2014).

Gesellschaft für Informatik, Bonn
2014


Copyright © Gesellschaft für Informatik, Bonn

Contents

Agriopenlink: adaptive agricultural processes via open interfaces and linked services

Wilfried Wöber , Klemens Gregor Schulmeister , Christian Aschauer , Andreas Gronauer , Dana Kathrin Tomic , Anna Fensel , Thomas Riegler , Franz Handler , Sandra Hörmann , Marcel Otte and Wolfgang Auer

Abstract


Moderne Informationsund Kommunikationstechnologien ermöglichen die Vernetzung unterschiedlichster Aktoren und Sensoren. Das bewirkt bei Produktionsprozessen einen immensen Mehrwert, da verschiedenste Teilprozesse durch eine übergeordnete Regeleinheit und eine Vielfalt von neuartigen Daten optimiert werden können. Speziell in der Landwirtschaft bedeutet dieser Mehrwert vor allem höhere Erträge, geringere Belastung natürlicher Ressourcen und höhere Prozesseffizienz. Landwirtschaftliche Geräte sowohl in der Außenwirtschaft als auch in der Innenwirtschaft verfügen allerdings nur teilweise über herstellerübergreifende und einheitliche Kommunikationsschnittstellen. Eine komplexe Vernetzung aller an einem Prozess beteiligten Geräte ist derzeit nicht gegeben. Das Projekt agriOpenLink soll einen Open Source Standard für Entwickler landtechnischer Systeme entwickeln, welcher die Vernetzung unterschiedlicher Gerätschaften und Regelsysteme und damit die Optimierung landwirtschaftlicher Prozesse vereinfacht. Diese Arbeit beschreibt die Grundzüge von agriOpenLink.


Full Text: PDF

Gesellschaft für Informatik, Bonn
ISBN 978-388579-620-6


Last changed 15.04.2014 17:36:50