Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


INFORMATIK 2012 P-208, 261-272 (2012).

Gesellschaft für Informatik, Bonn
2012


Copyright © Gesellschaft für Informatik, Bonn

Contents

Mining Ansätze zur Personalisierung von ERP-Systemen

Gamal Kassem , Naoum Jamous and Klaus Turowski

Abstract


Die Bearbeitung von Geschäftsvorfällen und komplexen Geschäftsprozessen durch moderne Betriebliche Anwendungssystemen erfordern i.d.R. von dem Mitarbeiter einen großen Erfahrungshintergrund. Für neue Mitarbeiter sind intensive Einarbeitungskurse und Schulungen notwendig. Solche Anwendungssysteme bieten dem Nutzer eine enorme Anzahl an Transaktionen mit vielfältigen Navigationsmöglichkeiten, interaktive Online-Dokumentation und Hilfe-Tools. Es wird dadurch Anpassung des Systems garantiert, so dass große Anteile der Aktivitäten der laufenden Geschäftsprozesse sowie mögliche zukünftige Geschäftsprozess-Änderungen durch das System unterstützt werden. Dadurch werden die Übersichtlichkeit des Systems und die intuitive Interaktion mit dem System erschwert. Die Personalisierung ist deswegen heute ein wesentlicher Bestandteil moderner Enterprise-Resource- Planning-Systeme (ERP). In diesem Beitrag werd Formen und Zwecke der Personalisierung präsentiert. Dabei werden Abgrenzungen von Personalisierungsformen in Betrieblichen Anwendungssystemen und E- Commerce-Anwendungen im Web-Bereich aufgezeigt. Darüber hinaus werden Haupt-Mechanismen und -Ansätze zur Realisierung von Personalisierungskonzepten im Bereich der Betrieblichen Anwendungssysteme am Beispiel von SAP-ERP beleuchtet. Auf Basis des individuellen Verhaltens der Nutzer wird ein Konzeptuelles Modell zur impliziten Personalisierung im Bereich von betrieblichen Anwendungssystemen vorgestellt. Dabei dient das SAP-Produkt SAP-ERP als Beispiel.


Full Text: PDF

Gesellschaft für Informatik, Bonn
ISBN 978-3-88579-602-2


Last changed 20.02.2014 12:58:00