Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


Mobile und Ubiquitäre Informationssysteme (MMS 2012) P-202, 117-121 (2012).

Gesellschaft für Informatik, Bonn
2012


Copyright © Gesellschaft für Informatik, Bonn

Contents

Interaktivierung von Objekten mit dem Social Web durch Near Field Communication

Alexander Stocker , Robert Möstl , Isabel Anger , Christian Wagner , Thomas Ebner , Silvio Trentzsch and Christian Kittl

Abstract


Near Field Communication (NFC) wurde in erster Linie für das mobile Bezahlen entwickelt. Doch es sind weit mehr Anwendungsfälle denkbar: Denn mit NFC Tags können Objekte eindeutig identifiziert und mit dem Internet vernetzt werden. Die Konnektivität zum Internet kann vorerst über ein NFC-fähiges Mobiltelefon hergestellt werden. Bei zunehmender Verbreitung NFC-fähiger Mobiletelefone könnten Hersteller ihre Produkte mit NFC-Tags versehen und damit ihren Kunden die Möglichkeit bieten, die entsprechenden Produkte direkt im Web zu empfehlen. Genau an dieser Stelle setzt der vorliegende Beitrag an, welcher erste Ergebnisse aus dem von JOANNEUM RESEARCH und evolaris next level gemeinsam durchgeführten Forschungsprojekt \?Interactive Things“ vorstellt, das die Möglichkeiten der Interaktivierung von Objekten mit dem Social Web über NFC erforscht. In diesem Projekt wurde ein Demonstrator für Android entwickelt, welcher \?Facebook-Check-ins“, \?Facebook-Likes“ und \?Twitter-Posts“ nach dem \?Tappen“ eines mit einem NFC-Tag versehenen Objekts erlaubt - und damit neue Wege für das Digitale Marketing im Social Web eröffnet.


Full Text: PDF

Gesellschaft für Informatik, Bonn
ISBN 978-3-88579-296-3


Last changed 13.04.2012 16:53:23