Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


Software Engineering 2010 -Workshopband (inkl. Doktorandensymposium) P-160, 201-208 (2010).

Gesellschaft für Informatik, Bonn
2010


Copyright © Gesellschaft für Informatik, Bonn

Contents

Ein modellgetriebener Ansatz zur Nutzung von WS-BPEL für Scientific Workflows

G. Scherp and W. Hasselbring

Abstract


Scientific Workflows haben sich zunehmend in diversen wissenschaftlichen Disziplinen etabliert, um die Modellierung komplexer Prozessierungsketten und deren Ausführung in verteilten Infrastrukturen wie Grids zu unterstützen. Mit der Einführung von Service-orientierten Architekturen im betrieblichen Kontext und deren Adoption in Grid-Infrastrukturen, haben sich Scientific Workflows und Business Workflows auf der technischen Ausführebene stark angenähert. Daher ist eine in diesem Bereich etablierte und standardisierte Workflow-Sprache wie WS-BPEL technisch gesehen auch für die Ausführung von Scientific Workflows geeignet, allerdings weniger zur fachlichen Modellierung. In diesem Dokument beschreiben wir einen modellgetriebenen Ansatz in Form eines Transformationsframeworks, um aus einer Scientific Workflow- Beschreibung auf der fachlichen Ebene automatisiert einen ausführbaren Workflow auf Basis einer Business Workflow-Sprache wie WS-BPEL auf der technischen Ebene zu generieren.


Full Text: PDF

Gesellschaft für Informatik, Bonn
ISBN 978-3-88579-254-3


Last changed 04.10.2013 18:30:18