Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


INFORMATIK 2009 - Im Focus das Leben P-154, 1233-1240 (2008).

Gesellschaft fĂĽr Informatik, Bonn
2008


Editors

Stefan Fischer, Erik Maehle, RĂĽdiger Reischuk (eds.)


Copyright © Gesellschaft fĂĽr Informatik, Bonn

Contents

Diffusions-Tensor-Imaging als Gridanwendung - Perfomanzsteigerung und standortunabhängiger Zugang zu leistungsfähigen Ressourcen

Frank Hertel , Dagmar Krefting , Ralf LĂĽtzkendorf , Fred Viezenz , Andreas Thiel , Kathrin Peter and Johannes Bernarding

Abstract


Für die nicht-invasive Ermittlung des Verlaufes von Nervenfasern im menschlichen Gehirn, gewinnt die Analyse Diffusions-gewichteter Magnet-Resonanz-Bilder zunehmend an Bedeutung, da sie die Erforschung der inneren Strukturen des zentralen Nervensystems am lebenden Objekt ermöglicht. Aus den Analyseergebnissen lassen sich Aussagen zur Kopplung verschiedener funktionaler Bereiche im Gehirn ableiten oder Zusammenhänge zwischen Deformationen von Nervenfasern und bestimmten Krankheitsbildern erkennen bis hin zur Lokalisierung von Tumorgewebe. Die Modellierung der lokalen Diffusionsparameter kann eine Laufzeit von bis zu mehreren Ta- gen auf einem klassischen Arbeitsplatzrechner haben, da sie sehr rechenaufwändig ist. Die Implementation dieser Anwendung in einer Gridinfrastruktur inklusive Schichtbasierter Parallelisierung der statistischen Algorithmen mit webbasierten Portalzugang ermöglicht es, Diffusionstensoren standortunabhängig auf leistungsfähigen Gridressourcen in mehreren Instanzen beschleunigt zu berechnen und Eingangswie Ergebnissdaten kollaborativ und sicher innerhalb der Gridinfrastruktur zu verwalten.


Full Text: PDF

Gesellschaft fĂĽr Informatik, Bonn
ISBN 978-3-88579-241-3


Last changed 24.01.2012 22:08:28