Gesellschaft fŘr Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


Software Engineering 2009 P-143, 63-74 (2009).

Gesellschaft f├╝r Informatik
2009


Editors

P. Liggesmeyer, G. Engels, J. M├╝nch, J. D├Ârr, N. Riegel (eds.)


Copyright © Gesellschaft f├╝r Informatik

Contents

Kontextsensitive Dialogmodellierung

J├╝rgen R├╝ckert and Barbara Paech

Abstract


Die Anpassung von graphischen Benutzungsschnittstellen wird in vielen Anwendungsszenarien ben├Âtigt. Anwenderinnen m├Âchten beispielsweise die Oberfl├Ąche personalisieren oder diese auf den Kontext des Einsatzes reagieren lassen. Wenn es gelingt die Anpassung zu modellieren, die entweder von Menschen definiert werden kann oder von der Maschine automatisch erlernt werden kann, dann kann das Software Engineering von Benutzungsschnittstellen verk├╝rzt werden. Einerseits entsteht durch die Modellierung Mehraufwand. Andererseits verringert sich der Implementierungsaufwand durch modellgesteuerte, wiederverwertbare Komponenten oder durch Modell-zu-Quellcode-Transformationen. Der Beitrag fokussiert auf die gleichzeitige Modellierung anpassbarer Strukturen, Ei- genschaften und Verhalten von Benutzungsschnittstellen. Der Beitrag stellt ein technologieunabh├Ąngiges, kontextsensitives Dialogmodell vor. Das Dialogmodell wurde zur Modellierung eines Web Portals verwendet.


Full Text: PDF

Gesellschaft f├╝r Informatik


Last changed 24.01.2012 22:04:28