Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


INFORMATIK 2008 Beherrschbare Systeme - dank Informatik Band 2 P-134, 589-595 (2008).

Gesellschaft für Informatik, Bonn
2008


Editors

Heinz-Gerd Hegering (ed.), Axel Lehmann (ed.), Hans Jürgen Ohlbach (ed.), Christian Scheideler (ed.)


Copyright © Gesellschaft für Informatik, Bonn

Contents

Von der Accountverwaltung zum erweiterten Identity Management

Tarik Gasmi , Gerhard Schneider and Dirk Von Suchodoletz

Abstract


Das Identity Management (IDM) an Hochschulen ist in der Praxis angekommen und muss sich in der Realität bewähren. Hierzu zählt einerseits die Integration von Datenbeständen unterschiedlicher organisatorischer und administrativer Einheiten und andererseits die Offenheit für neue Herausforderungen. Die Universität Freiburg verfolgt ein evolutionäres Modell ihres IDM, welches inzwischen die zentralen Einrichtungen der Universitätsverwaltung, die Bibliothek und das Rechenzentrum umfasst und darüber hinaus Schnittstellen zu weiteren Einrichtungen bietet. Die erarbeiteten Organisationsmodelle und Datenflüsse koordinieren die Aufgaben in den gekoppelten Systemen. Dieser Ansatz erweist sich als robust, um zügig auf neue An- forderungen, wie die Integration einer Schließanlage oder die Anbindung von Shibboleth reagieren zu können. Gerade die in Eigenregie implementierte erweiterbare Self- Service-Komponente macht eine der Stärken des Systems aus. Neue Dienste, wie nun die Zuteilung von Öffnungsberechtigungen, finden die Mitglieder der Hochschule genau an der Stelle, wo sie bereits ihre anderen Daten zu ihrer Person und abonnierten Diensten bearbeiten können.


Full Text: PDF

Gesellschaft für Informatik, Bonn
ISBN 978-3-88579-228-4


Last changed 04.10.2013 18:18:36