Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


Modellierung 2002, Modellierung in der Praxis - Modellierung für die Praxis, Arbeitstagung der GI, 25.-27. März 2002 in Tutzing, Proceedings. P-12, 63-74 (2002).

GI, Gesellschaft für Informatik, Bonn
2002


Editors

Martin Glinz (ed.), Günther Müller-Luschnat (ed.)


Copyright © GI, Gesellschaft für Informatik, Bonn

Contents

Modellierung der Variabilität einer Software-Produktfamilie

Günter Halmans and Klaus Pohl

Abstract


Variabilität ist das zentrale Konzept in der Produktfamilienentwicklung. Durch Ausnutzung der Produktfamilien-Variabilität können, basierend auf dem Produktfamilienkern, kundenspezifische Produkte realisiert werden. Der Erfolg einer Produktfamilie hängt neben der zu erreichenden Kundenakzeptanz davon ab, möglichst viele kundenspezifische Anforderungen unter Ausnutzung der Variabili- tät realisieren zu können. Hierfür ist u.a. die Kommunikation der Variabilität zum Kunden eine wesentliche Voraussetzung. In diesem Beitrag erläutern wir die wesentlichen technischen und fachlichen As- pekte der Produktfamilien-Variabilität für eine Software-Produktfamilie und beschreiben ihre zentralen Eigenschaften. Wir zeigen zudem, wie Teile der fachlichen Variabilität durch Use Cases ausgedrückt und somit leichter zum Kunden kommuniziert werden können.


Full Text: PDF

GI, Gesellschaft für Informatik, Bonn
ISBN 3-88579-342-3


Last changed 04.10.2013 17:53:51