Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


MMS 2007: Mobilität und mobile Informationssysteme, 2nd conference of GI-Fachgruppe MMS, March 6th, 2007 in Aachen, Germany P-104, 9-10 (2007).


2007


Editors

Birgitta König-Ries (ed.), Franz Lehner (ed.), Rainer Malaka (ed.), Can Türker (ed.)


Contents

Drahtlose sensornetze: quo vadis?

Römer

Abstract


Seit drahtlose Sensornetze als Konzept zur Umweltbeobachtung gegen En- de des vergangenen Jahrhunderts das Interesse kalifornischer Wissenschaftler weckten, sind auf diesem Gebiet wichtige Fortschritte erzielt worden. Weltweit haben eine Vielzahl von Forschungsgruppen die Grundlagen gelegt, die heute Pilotinstallationen von bis zu mehreren hundert drahtlos vernetzten Sensorknoten ermöglichen, die zum Teil über Monate hinweg in unwirtlichen Umgebungen installiert die Schwingungen der Golden Gate Bridge messen, das Mikroklima in Urwäldern beobachten, oder die Verstecke von Heckenschützen ausfindig machen - um nur einige Anwendungen zu nennen. Unter Sensorknoten sind hierbei autarke Miniaturcomputer zu verstehen, die mit Sensoren ausgestattet vielfältige Umweltparameter erfassen, mittels Prozessoren verarbeiten und durch drahtlose Kommunikation untereinander austauschen bzw. zum Benutzer weiterleiten. Letztlich schlagen Sensornetze eine Brücke zwischen digitalem Informationsraum und der realen Welt, indem sie die detaillierte, unaufdringliche und weiträumige Erfassung physischer Phänomene in Echtzeit ermöglichen.


Full Text: PDF

ISBN 978-3-88579-198-0


Last changed 04.10.2013 18:13:40