Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


Modellierung 2001, Workshop der Gesellschaft für Informatik e. V. (GI), 28.-30. März 2001 in Bad Lippspringe. P-01, 158-165 (2001).

GI, Gesellschaft für Informatik, Bonn
2001


Editors

Gregor Engels (ed.), Andreas Oberweis (ed.), Albert Zündorf (ed.)


Copyright © GI, Gesellschaft für Informatik, Bonn

Contents

Nutzungspotentiale eines Referenzdatenmodells bei der Erstellung eines fachlichen Klassenmodells

Friedhelm Krebs

Abstract


In der Analysephase eines Anwend ungsentwicklungsprojektes steht die Erarbeitung der fachliche Zusammenhänge im Mittelpunkt, implementierungstechnische Fragestellungen werden deutlich ausgegrenzt. Es konnte festgestellt werden, dass ein begriffsorientiertes Referenzdatenmodell eine Fülle von Inhalten bereit hält, die bei der Erstellung eines fachlichen Klassenmodells genutzt werden können. Für den Übergang wurde ein Ansatz gewählt, der bekannte Abbildungsregeln nutzt, bei dem zusätzlich jedoch der benötigte Datenmodellauschnitt hinsichtlich seiner zugrundeliegenden Semantik hinterfragt wird, um ihn bei der Überführung in das fachliche Klassenmodell geeignet anzupassen. So gelang es, einen höheren Nutzungsgrad der im Referenzdatenmodell enthaltenen Fachlichkeit und eine bessere Qualität des daraus entstandenen Klassenmodells zu erreichen, als es bei einer automatischen Überführung des Datenmodellausschnitts möglich gewesen wäre.


Full Text: PDF

GI, Gesellschaft für Informatik, Bonn
ISBN 3-88579-330-X


Last changed 04.10.2013 17:52:15