Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


Ausgezeichnete Informatikdissertationen 2004 D-5, 193-202 (2005).


2005


Editors

Dorothea Wagner (ed.)


Contents

IP-Autokonfiguration in mobilen Ad-hoc-Netzwerken

Kilian Weniger

Abstract


Die Unabhängigkeit mobiler Ad-hoc-Netzwerke (MANETs) von einer Kommunikationsinfrastruktur eröffnet zahlreiche neue Möglichkeiten der mobilen Kommunikation. Auf Grund der speziellen Randbedingungen in diesen Netzen, wie die Notwendigkeit zur Selbstorganisation, die hochdynamische Topologie und die beschränkte Bandbreite und Energie, entstehen jedoch auch neue Anforderungen an Systemkonzepte und Protokolle. Eine essentielle, bisher aber nicht zufriedenstellend gelöste Problemstellung in diesem Zusammenhang ist die effiziente Selbstkonfiguration solcher Netze, auch Autokonfiguration genannt. Dieser Artikel gibt einen Überblick über einige Ergebnisse der Dissertation mit dem Titel ”IP-Autokonfiguration in mobilen Ad-hoc-Netzwerken” [Wen04], in der mögliche Ansätze analysiert und eine sehr effiziente und robuste Lösung zur Autokonfiguration von MANETs vorgeschlagen wird. Die Leistungsfähigkeit konnte sowohl durch simulative Analyse und Vergleich mit anderen Verfahren als auch in einem Testsystem bestätigt werden.


Full Text: PDF

ISBN 3-88579-409-8


Last changed 12.06.2012 13:43:18