Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


Ausgezeichnete Informatikdissertationen 2001 D-2, 9-18 (2001).

GI, Gesellschaft für Informatik, Bonn
2001


Editors

Dorothea Wagner (ed.)


Copyright © GI, Gesellschaft für Informatik, Bonn

Contents

Visuelles Wissensmanagement mit adaptierbaren Dokumentenlandkarten

Andreas Becks

Abstract


und Ausblick Bei der hier beschriebenen aufgabenorientierten Entwicklung einer Methodik zur Berechnung von Dokumentenlandkarten im Wissensmanagement und ihrer systemtechnischen Umsetzung wurden die Potenziale grafischer Korpusübersichten konsequent ausgenutzt. Eine intensive qualitative und quantitative Evaluation hat gezeigt, dass der vorgeschlagene Ansatz tatsächlich einen effektiven und nützlichen Einblick in die Strukturen spezialisierter Textsammlungen ermöglicht, die zu erschließen für das Wissensmanagement so wichtig ist. Insbesondere helfen die Dokumentenlandkarten, relevante und interessante in- haltliche Zusammenhänge zwischen Einzeltexten, Textgruppen und Dokumentenklassen auf Detailebene zu entdecken und zu analysieren. Aktuelle Arbeiten nutzen die erzielten Resultate in verschiedenen Kontexten: Die Kombination des Dokumentenlandkartensystems mit einem ontologiebasierten Werkzeug für das Beobachten, Strukturieren und personalisierte Filtern von Informationsquellen ermöglicht beispielsweise neuartige wissensgestützte Navigationsund Analysemechanismen für Dokumentenräume. Im Rahmen der Entwicklung eines Führungsinformationssystems für die Wettbewerberanalyse werden geeignete Werkzeuge für die Überwachung und Un- tersuchung interner und externer, quantitativer und qualitativer Daten integriert, darunter DocMINER als dimensionsreduzierende Visualisierung für numerische und textbasierte Daten. Eine medientheoretische Untersuchung von Dokumentenlandkarten wird u.a. im kulturwissenschaftlichen Forschungskolleg ”Medien und kulturelle Kommunikation” (SFB/FK 427) betrieben. Die leitende Frage ist dabei, welche Übersetzungsmechanismen - sogenannte ”Transkriptionen” [Jäg01] - zwischen Symbolsystemen (wie etwa zwischen textbasierten Daten und ihrer Visualisierung in Form grafischer Korpusübersichten) für die Wissensorganisation in Kulturen angemessen sind. Literaturverzeichnis [Bec01] Andreas Becks. Visual Knowledge Management with Adaptable Document Maps, volume 15 of GMD research series. GMD, Sankt Augustin, 2001. Dissertation, RWTH Aachen. [CC92] Matthew Chalmers and Paul Chitson. Bead: Explorations in Information Visualization. In Research and Development in Information Retrieval, pages 330-337, 1992. [CHSS98] Hsinchun Chen, Andrea L. Houston, Robin R. Sewell, and Bruce R. Schatz. Internet Browsing and Searching: User Evaluations of Category Map and Concept Space Techniques. Journal of the American Society for Information Science, 49:582-603, 1998. [CSO96] Hsinchun Chen, C. Schuffels, and R. Orwig. Internet categorization and search: a self-organizing approach. Journal of Visual Communication and Image Representation, $7(1)$:88-102, 1996. [Dav83] Mark L. Davidson. Multidimensional Scaling. John Wiley \& Sons, 1983. [DHJ$\cdot 98$] G. S. Davidson, B. Hendrickson, D. K. Johnson, Ch. E. Meyers, and B. N. Wylie. Knowledge Mining With VxInside: Discovery Through Interaction. Journal of Intelligent Information Systems, $11(3)$, 1998. [FL95] Christos Faloutsos and King-Ip Lin. FastMap: A Fast Algorithm for Indexing, Data- Mining and Visualization of Traditional and Multimedia Datasets. In Michael J. Carey and Donovan A. Schneider, editors, Proceedings of the 1995 ACM SIGMOD International Conference on Management of Data, pages 163-174, San Jose, California, 22- 25 1995. [Jäg01] Ludwig Jäger. Transkriptivität - Zur medialen Logik der kulturellen Semantik. In Georg Stanitzek Ludwig Jäger, editor, Transkribieren - Medien/Lektüre, 2001. [Koh95] Teuvo Kohonen. Self-Organizing Maps, volume 30 of Springer Series in Information Sciences. Springer, Berlin, Heidelberg, 1995. (Second Extended Edition 1997). Andreas Becks [LHKK96] Krista Lagus, Timo Honkela, Samuel Kaski, and Teuvo Kohonen. Self-organizing maps of document collections: A new approach to interactive exploration. In Evangelios Si- moudis, Jiawei Han, and Usama Fayyad, editors, Proceedings of the Second International Conference on Knowledge Discovery and Data Mining, pages 238-243. AAAI Press, Menlo Park, California, 1996. [Lin95] Xia Lin. Searching and Browsing on Map Displays. In Proceedings of the ASIS '95 Annual Conference, American Society for Information Science, 9-12 October 1995. [Skl96] Stefan Sklorz. A Method for Data Analysis Based on Self-Organizing Feature Maps. In Proceedings of the World Automation Congress, 1996. [WD00] Paul Warren and Graham Davies. Knowledge Management at BT Labs. Research, Technology, Management. Journal of the Industrial Research Institute, May-June 2000. [WTP$\cdot 95$] James A. Wise, James J. Thomas, Kelly Pennock, David Lantrip, Marc Pottier, Anne Schur, and Vern Crow. Visualizing the Non-Visual: Spatial Analysis and Interaction with Information from Text Documents. In Nahum D. Gershon and Steve Eick, editors, Proc. IEEE Symp. Information Visualization, InfoVis, pages 51-58. IEEE Computer Society, 30-31 October 1995. Andreas Becks, geboren im Dezember 1971 in Wattenscheid, studierte Informatik mit Ne- benfach Psychologie an der Universität Dortmund. Schwerpunkt seines Studiums waren wissensbasierte Systeme in der Medizin. In diesem Kontext entstanden seine ersten wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich der Repräsentation vagen Wissens. Nach Abschluss seines Diploms im Dezember 1997 war Becks Stipendiat der DFG im Graduiertenkolleg ”Informatik und Technik” an der RWTH Aachen, wo er im Juli 2001 mit der Arbeit ”Visual Knowledge Management with Adaptable Document Maps” bei Matthias Jarke promovierte. Seit Januar 2001 ist er am Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT (vormals GMD-FIT) verantwortlich für das Arbeitsgebiet Wissensmanagement und leitet Projekte unter anderem zum Themengebiet ”prozessorientiertes Wissensmanagement”.


Full Text: PDF

GI, Gesellschaft für Informatik, Bonn
ISBN 3-88579-406-3


Last changed 12.06.2012 13:40:31