Gesellschaft für Informatik e.V.

Lecture Notes in Informatics


Ausgezeichnete Informatikdissertationen 2000 D-1, 153-163 (2000).

GI, Gesellschaft für Informatik, Bonn
2000


Editors

Dorothea Wagner (ed.)


Copyright © GI, Gesellschaft für Informatik, Bonn

Contents

Konzepte für eine persistente Programmiersprache

Jürgen Schlegelmilch

Abstract


PLEX ist eine persistente Programmiersprache, die Anforderungen sowohl von Datenbanken als auch von Programmiersprachen erfüllt. Sie bietet Mengenorientierung im Datenmodell durch geeignete Darstellung der Typkonstruktoren wie auch im Verhaltensmodell durch Ausnutzung impliziter Parallelität. Die Konsistenzsicherung ist im Datenmodell verankert durch Konsistenzbedingungen in Klassen und Beziehungen und wird ergänzt durch Transaktionen im Verhaltensmodell. Das Datenmodell bietet große Flexibilität durch die Unterstützung von Objekten mit mehrfacher und wechselnder Klassenzugehörigkeit sowie Sichten; dazu passen die durch den Aggregationsansatz ebenso flexiblen Methoden und der Typprüfungsalgorithmus für die Migration. Rollenbasierte Persistenz erlaubt die anwendungsunabhängige Persistenzfeststellung. Modularisierung wird durch die Unterstützung von ADTs erreicht, Wiederverwendbarkeit durch parametrischen Polymorphismus und die Klassenhierarchie sowie Vererbung auf der Ebene der ADTs. Trotz dieser Fähigkeiten kommt PLEX mit rein funktionaler Grundlage und wenigen Konzepten aus. Literaturverzeichnis [AGO95] Albano, A.; Ghelli, G.; Orsini, R.: Fibonacci: A Programming Language for Object Da- tabases. In The VLDB Journal, Bd. 4 (3):$(1995)$, S. 403-444. [FBC$\cdot 90$] Fishman, D. H.; Beech, D.; Cate, H. P.; Chow, E. C.; et al.: Iris: An Object-Oriented Da- tabase Management System. In Readings in Object-Oriented Database Systems, Morgan Kaufmann Publishers, San Mateo, CA, 1990, S. 216-226. [Gru99] Grust, T.: Comprehending Queries. Dissertation, Universität Konstanz, Fakultät für Ma- thematik und Informatik, 1999. [HFW90] Heuer, A.; Fuchs, J.; Wiebking, U.: OSCAR: An object-oriented database system with a nested relational kernel. In Proc. of the 9th Int. Conf. on Entity-Relationship Approach, Lausanne. Elsevier Science Publishers, 1990, S. 95-110. [Laa94] Laasch, C.: Deskriptive Sprachen für Objekt-Datenbanken. Dissertation, Universität Ulm, Fakultät Informatik, 1994. [Mey92] Meyer, B.: Eiffel: The Language. Prentice Hall, New York, NY, 1992. [RS91] Richardson, J.; Schwarz, P.: Aspects: Extending Objects to Support Multiple, Independent Roles. In Proc. ACM SIGMOD Conference on Management of Data. ACM Press, 1991, Bd. 20 von ACM SIGMOD Record, S. 298-307. [Sch96] Schlegelmilch, J.: Conflict Resolution using Derived Classes. In Proceedings of the 3rd International Conference on Object-Oriented Information Systems (OOIS'96). Springer- Verlag, Berlin, 1996, S. 267-279. [Sch99] Schlegelmilch, J.: Typesafe Dynamic Classification. Preprint CS-04-99, Universität Ro- stock, Fachbereich Informatik, 1999. [SN88] Schrefl, M.; Neuhold, E. J.: Object Class Definition by Generalization Using Upward Inheritance. In Proceedings of the Fourth International Conference on Data Engineering (ICDE'88). IEEE Computer Society, 1988, S. 4-13. [Wad95] Wadler, P.: Monads for functional programming. In Advanced Functional Programming, Proceedings of the B$\ring $astad Spring School. Springer-Verlag, 1995, Nr. 925 in LNCS, S. 44-56. J ürgen Schlegelmilch, geboren am 30. April 1967 in Osterode am Harz, Abitur 1986, Diplom in Informatik 1992, danach wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität Clausthal, ab 1.4.1994 an der Universität Rostock. Seit dem 1.1.2000 Mitarbeiter am OFFIS e. V., Oldenburg. Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich der Informationssysteme, speziell der Datenbanken und Internet-Informationssysteme und ihrer Erstellung. Das Spektrum reicht von relationalen, post-relationalen und objektorientierten Datenbanken über Data Warehousing, datenbankgestützte Informationssysteme und Application Server auf Ba- sis der Java 2-Plattform bis hin zu objektorientierten Programmiersprachen und Software-Entwicklungsprozessen.


Full Text: PDF

GI, Gesellschaft für Informatik, Bonn
ISBN 3-88579-405-5


Last changed 12.06.2012 13:40:27